So schnell und einfach geht Scheinwerfer Aufbereitung mit SCAP!

1. ABKLEBEN
Kleben Sie alle Anbauteile des Scheinwerfers sorgfältig mit entsprechendem Klebeband ab, um Schleifbeschädigungen zu vermeiden.

 

2. UV-SCHICHT ENTFERNEN
Entfernen Sie die alte, beschädigte UV-Schicht des Scheinwerfers restlos, indem Sie ihn sorgfältig abschleifen. Beginnen Sie mit der Körnung P400 oder P500 und halten Sie die Schleifschritte bis mindestens P1200 ein. Um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen, können Sie darüber hinaus bis P1500 oder P2000 vorschleifen (nicht zwingend notwendig). Wir empfehlen, den letzten Schleifgang nass zu schleifen. Sollten Sie per Hand vorschleifen, tun Sie dies bitte ausschließlich im Nass-Schleifverfahren.

 

3. REINIGEN
Reinigen Sie den Scheinwerfer nun mit einem trockenen, sauberen Tuch (Mikrofaser-Tuch, hierbei keine Mittel verwenden).

 

4. SCAP REPARATUR-FLÜSSIGKEIT EINFÜLLEN
Füllen Sie den Behälter zur Hälfte mit der SCAP Reparatur-Flüssigkeit (HPL-MK73) an. Schließen Sie ihn mit dem dazugehörigen Deckel (und der Dichtung).

 

5. AN DEN STROM ANSCHLIESSEN
Schließen Sie nun den Behälter an den Strom an. Nach ca. zwei Minuten ist die Betriebstemperatur erreicht und Sie können mit dem Bedampfen beginnen.

 

6. BEDAMPFEN
Bewegen Sie die Öffnung des Behälters mit etwa 2 cm Abstand gleichmäßig entlang des Scheinwerfers. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf. (Übrige SCAP Reparatur-Flüssigkeit mit Hilfe des beigelegten Trichters wieder zurück in die Flasche füllen)

 

Wichtig!
Beachten Sie stets folgende Sicherheitsvorkehrungen:

Mundschutz tragen
Schutzhandschuhe tragen
Schutzbrille tragen
An einem gut durchlüfteten Ort durchführen
Kühl und dunkel lagern
Ausschließlich für reines Polycarbonat geeignet

© Copyright 2019 SCAPInnovations
de_DE